Kaiser-Wilhelm-Ring, Cut-Out zum “Gothaer Brunnen” von Elisabeth Baumeister-Bühler; Interview mit Georg Elben

GOTHAER BRUNNEN
von Elisabeth Baumeister-Bühler (1912-2000)
Kaiser-Wilhelm-Ring
1971

1955 wurden die im Krieg verwüsteten Gartenanlagen am Kaiser-Wilhelm-Ring wieder neu angelegt. Die Gothaer Versicherung, die nach dem Krieg im sowjetisch besetzten Gotha ihre Geschäfte nicht mehr fortführen durfte, verlegte 1946 ihren Geschäftssitz nach Köln. Zu ihrem 159. Firmenjubiläum 1971 sollte für die Grünanlage am Kaiser-Wilhelm-Ring ein neuer Brunnen gestiftet werden. Seit 1922 war dort der „Vater-Rhein-Brunnen“ von Adolf von Hildebrand installiert, der jedoch aufgrund Hildebrands jüdischer Herkunft 1939 entfernt wurde. Im Rahmen des Jubiläums wurde die Künstlerin Elisabeth Baumeister-Bühler eingeladen, ihren Vorschlag „Gothaer Brunnen“ in Bronze auf Granit zu realisieren. Die Bildhauerin Elisabeth Baumeister-Bühler, die an verschiedenen Kunstakademien u.a. der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart Freie Kunst studiert hatte, kam 1951 nach Köln. Nach dem Tod ihres Mannes arbeitete sie ab 1958 als erste Dombildhauerin der Dombauhütte des Kölner Doms unter Willy Weyres.

Interview: Georg Elben, Direktor des Skulpturenmuseums Glaskasten Marl

Ein Projekt von Johanna Reich

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s